Physiotherapie Ausbildung an der IPW - Institut für praxisorientierte Weiterbildung


Das Institut für praxisorientierte Weiterbildung, kurz: IPW, liegt im wasserreichen Hamburger Stadtteil Hammerbrook und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Es bietet Ausbildungen in den Bereichen Physiotherapie, Ergotherapie, MTA-Funktionsdiagnostisk und MTA-Radiologie an. Regelmäßig gibt es Schnuppertage und Informationsveranstaltungen; auch auf Messen stellt sich das IPW immer wieder vor. Das Institut für praxisorientierte Weiterbildung will sowohl fachliche als auch persönliche und soziale Kompetenzen fördern und gleichzeitig Karrieremöglichkeiten für seine Auszubildenden eröffnen: Die seit 2010 bestehende Kooperation mit der „Hamburg Medical School“ ermöglicht es angehenden Physiotherapeuten, ausbildungsbegleitend den akademischen Grad des Bachelor auf Science zu erwerben. Weitere Kooperationen pflegt das IPW mit der Management-Hochschule „Business School Berlin Potsdam“, der „Medical School Berlin“ sowie dem „Bildungszentrum für medizinische Heilberufe“ in Gera.

Ausbildungsinhalte

Der Ausbildung am privaten IPW liegt der Thüringer Lehrplan zu Grunde, der für die Schüler im Internet einsehbar ist. Absolventen der Ausbildung zum staatlich anerkannten Physiotherapeuten arbeiten in Krankenhäusern, Fach- und Rehaklinken, in Therapiezentren und Physiotherapiepraxen, in der Altenpflege, der Sonderpädagogik und nicht zuletzt auch im boomenden Wellness-, Sport- und Freizeitbereich. Weil das Institut für praxisorientierte Weiterbildung seine Schüler der verschiedenen Ausbildungsgänge nicht als Konkurrenten versteht, wird Wert auf die Zusammenarbeit der Azubis aus den unterschiedlichen Bereichen gelegt: In interdisziplinären Projekten lernen angehende Physio- und Ergotherapeuten gemeinsam mit MTA-Anwärtern, dass ihre Arbeitsbereiche einander ergänzen.

Ausbildungsablauf und -dauer

Die Ausbildung zum staatlich anerkannten Physiotherapeuten beginnt stets zum 1. September und dauert drei Jahre. Um die Ausbildung am IPW absolvieren zu können, muss ein Alter von 16 Jahren erreicht sein und mindestens ein guter Realschulabschluss vorliegen. Welche Dokumente darüber hinaus für die Aufnahme notwendig sind, kann auf der Homepage www.ipw-online.de eingesehen werden. Eine verbindliche Zusage bekommen Bewerber erst nach Bestehen einer Aufnahmeprüfung.

Doppelqualifikation: Kooperation mit der Hamburg Medical School

Das Besondere an der Ausbildung zum staatlich anerkannten Physiotherapeuten am Institut für praxisorientierte Weiterbildung ist die Zusammenarbeit mit der Hamburg Medical School und die damit verbundene Möglichkeit, ergänzend zur Berufsausbildung einen akademischen Grad zu erwerben. Die Studierenden des Studiengangs „Physiotherapie (B.Sc.)“ entwickeln zusätzlich zu ihrem praktischen Ausbildungswissen methodische und wissenschaftliche Kompetenzen, indem sie sich auf die Anwendungsfelder „Neurowissenschaften“ und „Sportmedizin/Sportphysiotherapie“ spezialisieren. Das Studium dauert neun Semester, wirkt also anderthalb Jahre nach Abschluss der Berufsausbildung in den Arbeitsalltag hinein. Physiotherapeuten (B.Sc.) finden Arbeit nicht nur in Kliniken, Reha-Einrichtungen und Praxen, sondern auch in Unternehmen der Gesundheitsbranche.

Kosten der Ausbildung

Das Schulgeld für die Ausbildung zum staatlich anerkannten Physiotherapeuten am Institut für praxisnahe Weiterbildung beträgt 420 Euro monatlich. Hinzu kommen einmalige Prüfungsgebühren von 80 Euro zur Zwischenprüfung und 150 Euro zur Abschlussprüfung. Fakultativ können zu Beginn der Ausbildung für 250 Euro Lehrbücher erworben werden.

Ein Absolvieren des Bachelor-Studiengangs ist freiwillig; die Gebühren sind in den Ausbildungskosten nicht enthalten. Die Medical School Hamburg bietet jedoch ein ausbildungsbegleitendes Teilzeitmodell für die Azubis des IPW an. In diesem Modell fallen vom dritten bis zum sechsten Semester monatlich 200 Euro Studiengebühr an. Erst nach Abschluss der Ausbildung, wenn die IPW-Absolventen schon als Physiotherapeuten arbeiten können, werden monatlich 450 Euro Gebühr für den Besuch der privaten Hochschule gezahlt.

Finanzierung

Auf seiner Homepage erläutert und verlinkt das IPW verschiedene staatliche und nichtstaatliche Finanzierungsmöglichkeiten wie z.B. BAföG, Bildungskredite oder andere Darlehen. Zudem weist es darauf hin, dass Schulgelder bis zu einem bestimmten Grad steuerlich absetzbar seien. Überdurchschnittlich engagierte und erfolgreiche Auszubildende können sich außerdem um Stipendien des Instituts für praxisnahe Weiterbildung bewerben.

Lage, Kontakt und weitere Informationen

Das Institut für praxisorientierte Weiterbildung liegt einen Kilometer vom Hamburger Hauptbahnhof entfernt in der Spaldingstraße 29 in 20097 Hamburg-Hammerbrook, einem Stadtteil, der schon im vorletzten Jahrhundert als „Klein-Venedig“ bekannt war. Weitere Informationen finden Interessenten auf www.ipw-online.de.

IPW – Institut für praxisorientierte Weiterbildung
4.2 (84%) 5 votes


Anschrift

Spaldingstraße 79
20097 Hamburg

Ausbildungsbeginn

1. September

Schulgeld (pro Monat)

420

LandGermany
BundeslandHamburg
Entfernung: 6,025 Kilometer
Anschrift:Rosenallee 22, 20097 Hamburg, Deutschland
Kategorie
Keywords